ButtStuff

Mads Elung-Jensen, Gesang und Erzählung
Matt Long, Klavier

Buttstuff ist ein neues Kabarett, geschrieben von dem Sänger Mads Elung-Jensen. Es handelt um Liebe und Lust zwischen zwei verdorbenen Therapeuten, einer lesbischen Proktologin und einem schwulen karmischen Astrologen.

Da kein Mann sich wünscht im Hinteren von einer Frau untersucht zu werden, ist die Frau Doktor in ihrer Klinik als Mann gekleidet. Von dem gleichen Grund, da keine Frau vermutlich ihr Herz für einen männlichen Therapeuten möchte ist der Astrologe in seiner Klinik als die hellseherische Madame Lilith gekleidet.

Keiner von den beiden hat besondere Sympathie für ihre Klienten.

Beide besuchen im Zivil die Klinik des anderen. Der schwule Mann wird von der handfesten Frau Doktor durchdiagnostiziert und entwickelt eine physische Abhängigkeit von der Therapie der Frau Doktor.

Die lesbische Frau Doktor erreicht durch die Massage-Trance des Madame Lilith zum ersten Mal Kontakt zu ihrem warmen liebenden Herz und sie verliebt sich ungestüm in den schönen Therapeuten.

Keiner von beiden bezweifelt je die Geschlechtsidentität des anderen.

Je mehr sie in ihren Therapeuten verliebt werden, desto unerreichbarer scheint ihre Liebe, und in ihrem Frust bestrafen sie genau den, den sie lieben in immer brutalen manipulierenden Konsultationen.

ButtStuff hatte 2018 seine Erstaufführung in Dänemark und wird August 2020 ihre deutsche Erstaufführung in Berlin erleben.

Mads Elung-Jensen